Cronenberg Hilft

5. Benefizveranstaltung "Cronenberg hilft - weiter"

Die gesamten Einnahmen aus Spenden, Tombola und Verzehr werden zu 100 Prozent zu gleichen Teilen ausgeschüttet an:

Wuppertaler Hilfe für Kinder von Tschernobyl e.V. und
Ambulanten Kinderhospitzdienst Bergisches Land der Caritas in Wuppertal

der Anteil an den ambulanten Kinderhospitzdienst wird von der Bethe Stiftung nochmal um den gleichen Betrag aufgestockt.

Mitwirkende: CFG Bigband • Damenchor Cronenberg • EnChor - Chor der Bergischen Musikschule unter der Leitung von Uli Wewelsiep • Ensemble Noisten (Klezmer) • Inkamerika (Latin) • Küllenhahner Trommelmanöver • Werner Dickel & Vladimir BurkhardtTIC - Vorpremiere mit Ausschnitten des neuen Programm von Thorsten Hamer "Noch'n Heinz" (Heinz Erhard Revue) • Chris & the funky doctors

>>> zum Bildbericht <<<


 

Beim diesjährigen Benefizkonzert (17.1.2009, Alte Knipex Schmiede, Wuppertal-Cronenberg) gab es nochmals einen größeren Besucheransturm als im letzten Jahr. 2000 Besucher kamen durch ein abwechslungsreiches Musikprogramm mit mehreren Höhepunkten voll auf ihre Kosten. Der Musikmarathon dauerte siebeneinhalb Stunden, da die meisten Künstler ohne Zugaben nicht von der Bühne durften. Die Stimmung im Publikum war überwältigend. Die Künstler waren so überwältigt von der Veranstaltung, dass sie nach ihren Auftritten gleich ihre Bereitschaft für 2010 zum Mitmachen anboten.
Noch während der Veranstaltungen sagte Thorsten Hamer zu mit seinem neuen Heinz Erhard Programm "Noch'n Heinz", am 10.2.09 (Tag der Deutschen Kinderhospiz Arbeit) eine Sonder-Veranstaltung für den ambulanten Kinderhospizdienst bestreiten zu wollen. Inkamerika und das Küllenhahner Trommelmanöver schlossen sich zwei Stunden später an.
Die Organisatoren (Fa. KNIPEX, Cronenberger Woche und Fam. Armbruster) sammelten für die Wuppertaler Hilfe für Kinder in Tschernobyl und den ambulanten Kinderhospizdienst Bergisch Land 24.000 Euro. Die Bethe Stiftung legte nochmal 12.000 Euro für den ambulanten Kinderhospizdienst zu. Somit kam die stolze Summe von 36.000 Euro zusammen.

Bildergalerie von wupperguide.de

Zu Gast waren auch zwei Feuerwehrleute aus Matagalpa. Sie berichteten über die Verwendung der Spendengelder die letztes Jahr von "Cronenberg hilft" überwiesen wurden und überreichten einen Brief des Bürgermeisters von Matagalpa.

Übersetzung: Ulla Sparrer

Sehr geehrte Damen und Herrn von der Firma KNIPEX und der Aktion
Cronenberg hilft – weiter!
Wuppertal, Deutschland

Im Namen des Rates der Stadt Matagalpa und in meinem eigenen Namen möchte ich Ihnen herzliche Grüße senden und die besten Wünsche für ein erfolgreiches Neues Jahr.
Erlauben Sie mir, Ihnen meinen Dank für die dauerhafte Unterstützung, Hilfe und Zusammenarbeit auszudrücken, die von den Bürgern und Bürgerinnen Wuppertals im Rahmen der Städtepartnerschaft geleistet wird. In gleicher Weise möchte ich die freundschaftlichen Beziehungen zwischen unseren Städten erneut stärken und bekräftigen.
Ich möchte - auch im Namen der Kinder von Matagalpa - meinen tiefsten Dank ausdrücken für die Hilfe, die wir von Ihnen für den Wiederaufbau der Kinderbibliothek und –Spielothek und des Außengeländes im „Parque de Los Monos“ (Affenpark) bekommen haben. Hier hatte der Wirbelsturm vom 17 Oktober 2007 großen Schaden angerichtet. Durch die Zusammenarbeit auf freundschaftlicher Basis – wie aus Wuppertal – konnte diese Verbesserung geschafft werden.
Wir wiederholen unseren Dank und unsere Freude und wünschen Ihnen ein ebenso Glückliches wie Erfolgreiches Neues Jahr
Herzlichst
Dr. Gonzalo Navarro Alonso
Bürgermeister von Matagalpa

Die Veranstalter bedanken sich recht herzlich bei Publikum, ehrenamtlichen Helfern, Spendern und Sponsoren für die beispielhafte Unterstützung.

Die Cronenberger Woche schrieb u.a.:

Die ganze Pressemappe 2009 als pdf Format zum download ---> HIER

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Music Event Service und Piano Faust

  Veranstalter:
Fam. Armbruster

zum Seitenanfang